Und weiter gehts…

Stolze sieben Kilometer lang wird die neue Piste sein, mit der wir den abgelegenen Ort Kivubo ans Straßennetz Burundis anschließen. Sie entsteht in Handarbeit: Rund 200 Frauen und Männer arbeiten auf unserer Baustelle! Das Projekt wird aus Mitteln des Landes … Weiterlesen

100 Meter pro Tag

Unser Bau der Straße nach Kivubo macht gute Fortschritte – rund 100 Meter schaffen die Arbeiterinnen und Arbeiter jeden Tag!  Das Projekt wird aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg über die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) gefördert. … Weiterlesen

Ganz nebenbei…

Ganz nebenbei werden wir jetzt auch noch zu Brückenbauern: Bevor wir die teils sehr schweren Baumaterialien mit dem Lkw zu unserer Grundschul-Baustelle in Kivubo transportieren können, müssen wir erst mehrere Brücken entlang der Piste in den entlegenen Ort instandsetzen. … Weiterlesen

Markttag

In Kivoga ist der von uns neu gestaltete Marktplatz in Betrieb genommen worden. Über mangelnde Resonanz können wir uns nicht beklagen – wir freuen uns wie Bolle! Das Projekt wurde aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg über die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg … Weiterlesen

Einkaufen bei Regen

Wir haben damit begonnen, Teile des Marktplatzes von Kivoga zu überdachen. Nach Abschluss der Arbeiten wird der Markt erstmals auch während der Regenzeiten zuverlässig stattfinden können. Das Projekt wird aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg über die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) … Weiterlesen

Anbindung ans Straßennetz

Das Dorf Cikinga liegt tief in den burundischen Hügeln und ist nur schwer erreichbar, da es nicht ans Straßennetz angebunden ist. Das wiederum erschwert dort jede Entwicklung beträchtlich. Doch in Bälde wird sich das ändern: Gemeinsam mit dem Freiburger Kepler-Gymnasium … Weiterlesen